Lehre

Sommersemester 2015

Studio Barkenberg: Akademie der Szenarien

105x105.pm1.bgFFFFFFEntwicklungsoptionen & Zukunftsbilder – die Akademie der Szenarien beschäftigt sich mit Wulfen-Barkenberg im Münsterland als Teil des Denklabors der Regionale 2016 zur Zukunft von Ein- und Zweifamilienhausgebieten. (Abb. Modulorbeat, Imorde) mehr Informationen & Dokumentation: HausAufgaben in Barkenberg


Sommersemester 2015

Münster 2030 • Wohnort Stadt

105x105-pm1-bgffffffBis zum Jahr 2030 rechnet die Landesstatistik mit 30.000 neuen Einwohnern in Münster (2015). Studentischer Ideenwettbewerb für die Qualifizierung von innerstädtischen Raumreserven und die Zukunft des urbanen Wohnens in Münster – in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster, Unterstützung der LBS und Competitionline.


Wintersemester 2014/2015

Bauprojekte Münster

105x105.pm1.bgFFFFFF2017 finden die „Skulptur Projekte Münster 2017“ statt. Ziel des Projektes ist die Ergänzung der Ausstellung durch architektonische und städtebauliche Eingriffe, die auf akute Mangelware in der Stadt reagieren, die Neugierde wecken, die den Horizont aufweiten und außerhalb des Vorzeigezentrums liegen. (Abb. Prümer+Steckler)


Wintersemester 2014/2015

Schlaun Wettbewerb 2014

105x105.pm1.bgFFFFFF-2Der 4. Schlaun-Ideenwettbewerb widmet sich den Entwicklungsperspektiven des ehemaligen Zechengeländes in Oberhausen Sterkrade. Es werden Ideen für ein Quartier (36,4 ha) entwickelt, das einen Brückenschlag über die trennende Bahnlinie zum attraktiven Volkspark und dem Zentrum Sterkrade findet. 1. Preis für Stefani Treus & Lisa Emmler


Sommersemester 2014

Think Tank – Zukunft Einfamilienhaus

105x105-pm1-bgffffff-1Einfamilienhausgebiete unterliegen einer ständigen Wandlung: Anbauten, energetische Sanierungen, Aufstockungen, Umbauten, etc. gehören zu den typischen Begleiterscheinungen der Transformation. Vor diesem Hintergrund wurden modellhafte Aktivierungs- und Prozessstrategien für neues Wohnen im Bestand in Münster-Hiltrup erprobt.


Sommersemester 2014

Urban by Nature – Flows

105x105-pm1-bgffffff„Urban by Nature“ – die Architekturbiennale 2014 in Rotterdam beschreibt die Stadt als metabolistisches System. Im Studio FLOWS geht es um natürliche und städtische Ressourcen und deren Identifikation im komplexen Gefüge von Stoffkreisläufen, Energiebilanzen und Lebensmustern als Ausgangspunkt für die BA-Thesis über ideale Stadtmuster. (Abb. M. Jansen)