Think Tank Kinderhaus

Think Tank Kinderhaus  Denklabor zur Aktivierung und Weiterentwicklung der Großsiedlung Kinderhaus-Brüningheide in Münster. Der öffentlicher Rundgang mit geladenen Gästen findet am Mittwoch den 14. Februar 2018 um 19 Uhr im Raum Leo 5 statt.

Kinderhaus – Brüningheide ist eine zu Zeiten der Moderne gebaute Großsiedlung. Hier wohnen auf einer Fläche von mehr als 15 ha ca. 3.000 Menschen in 6-12-stöckigen Wohnkomplexen. Die Bausubstanz ist zum Teil marode. Sanierungen erfolgen schrittweise. Qualitäten im öffentlichen Raum sind trotz vielfältiger Bemühungen stellenweise mangelhaft. Nicht genutzte, halb in die Erde eingegrabene Parkpaletten  verhindern die Nutzung von Freiräumen und eine ablesbare Adressbildung. Der Stadtteil leidet unter Imagefragen und wurde 2008 als „größter sozialer Brennpunkt Münsters“ bezeichnet (Münster Barometer 2008).

Mit Unterstützung lokaler Wohnungsbauunternehmen und der Stadt Münster arbeiten 17 Studentinnen und Studenten im Rahmen des  Think Tank Kinderhaus an Ideen, Strategien und Entwürfen.

Arbeiten: Jochen Buß, Ina Djuren, Sebastian Euting, Katharina Hollberg, Nina Kemper, Miriam, Annika Kersting, Katharina Krix, Anton Leibham, Maria Meinert, Natalie Reufer-Wülfing, Benedict Schäfer, Caroline Scherff, Lisa Schirk, Luka Sibbing, Laura Steininger, Stephanie Welp, Lukas Wessling

Konzeption: Prof. Joachim Schultz-Granberg, Dominik Harijanto mit Unterstützung von Prof. Martin Korda und dem Begegnungszentrum Kinderhaus

Initiator: Prof. Klaus Niederdrenk

Unterstützung: Stadt Münster (Amt für Wohnungswesen), Bezirksvertretung Münster-Nord, Mühlig Stiftung, Sahle Wohnen, Wohn+Stadtbau, WohnSieGer und BGP.

Wir danken allen Sponsoren und Beteiligten.